Welche Viagra Generika sind in Deutschland zugelassen

Kaufen Viagra Ohne Rezept In Berlin. Bestellen Viagra Sildenafil Citrate Online In Der Apotheke. Viagra Günstig Preise.

Haben Sie den Blick Ihres Apothekers satt, wenn Sie ihn nach einer Dose Viagra Fragen? Fühlen Sie sich beurteilt oder mögen Sie nicht, wie andere Kunden, vielleicht sogar Nachbarn, Sie betrachten? Sie sollten Ihr Viagra Online bestellen: heute gibt es eine Vielzahl von Apotheken im internet, und dann brauchen Sie nur ein paar Klicks, um Ihre Behandlung direkt zu Hause zu erhalten! Und da es eine Vielzahl von Ihnen gibt und es nicht immer einfach ist zu wählen, bietet Ihnen unsere Website einen Vergleich, mit dem Sie sich in kürzester Zeit entscheiden können.

Erfüllte Sexualität – wer träumt nicht davon? Was das allerdings für jeden Einzelnen bedeutet, ist so unterschiedlich wie die Spielarten der Liebe. Und doch hegen vor allem Männer einen gemeinsamen Wunsch: Im entscheidenden Moment bereit zu sein und mit Leib und Seele genießen zu können. Erektionsstörungen haben in solchen Augenblicken keinen Platz. Dennoch haben viele Männer aus unterschiedlichen Gründen mit Erektionsproblemen zu kämpfen. Heute bietet die Medizin verschiedene Möglichkeiten, mit denen betroffene Paare wieder eine erfülltere Sexualität erreichen können.

Auf den folgenden Seiten stehen Männergesundheit sowie Ursachen und Therapiemöglichkeiten von Erektionsstörungen im Mittelpunkt. Sie möchten mehr erfahren? Dann lesen Sie los, wie Sie Ihren Körper bei Lust und Leidenschaft unterstützen können!

Welche Geschichte steckt hinter Viagra?

Viagra® ist ein Medikament, das die männliche Potenz normalisiert und die erektile Dysfunktion oder ihren psychischen Ursprung behandelt. Diese Pillen wurden vor 17 Jahren zufällig vom Pharmaunternehmen „Pfizer“ entwickelt – nämlich im Jahr 1992 hat das Unternehmen Laboruntersuchungen zur Herstellung des Medikaments durchgeführt, das Menschen mit Herzerkrankungen heilen sollte. Auf dem Weg dorthin wurde das gewünschte Ergebnis erreicht, aber alle Patienten verspürten eine starke Zunahme des sexuellen Verlangens. Das nennt man einen „Nebeneffekt“. Einige Jahre später wurde 1998 in den USA ein neues Medikament eingeführt.

Wie sieht Viagra aus?

Die traditionelle Form von Viagra ist eine Tablette. Diese blauen Tabletten sind in 100 mg linsenförmig mit der Markierung „Pfizer“ auf einer Seite und 100 auf der anderen erhältlich.

Wie wirkt Viagra?

Während einer emotionalen Erregung hilft Viagra® Sildenafil einem Mann, eine gesunde, dauerhafte Erektion zu erreichen. Die Wirkung des Medikaments beruht auf der Normalisierung der Durchblutung des Penis: Nach der Einnahme von Viagra nehmen die Arterien, die den Penis mit Blut versorgen, zu und pumpen ihn mit Blut auf, was zu einer natürlichen Erektion führt.

Wie muss man Viagra einnehmen?

Viagra® ist ein freundliches Medikament. Die Pille sollte ungefähr 1 Stunde vor der sexuellen Begegnung eingenommen werden. Viagra beginnt innerhalb von 30-40 Minuten nach der Einnahme zu wirken. Es wird jedoch nicht empfohlen, vorher viel zu essen, da dies den Effekt etwas verringern wird.

Irgendwelche Nebenwirkungen während der Einnahme von Viagra?

Wie jedes andere Medikament kann Viagra in seltenen Fällen unerwünschte Wirkungen haben. In der Regel sind sie schnell vorbei und leicht zu reinigen. Bei richtiger Wahl der Dosis treten Nebenwirkungen nur bei 2,5% der Patienten auf. Folgende Nebenwirkungen können auftreten: Kopfschmerzen, Schwindel, Verdauungsstörungen, Nasenblockade, Lichtempfindlichkeit.

Wo kann man Viagra® kaufen?

Der Preis von Viagra® kann in der Apotheke im Vergleich zu Online-Shops 2-3 mal höher sein. Wir garantieren Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit unserer Medikamente. Der Preis für eine Tablette Viagra beginnt bei 0,60 EUR!

Medikamente: Viagra (Sildenafil) Viagra (Sildenafil)
Dosierung: 100 mg, 50 mg, 25 mg 100 mg, 50 mg, 25 mg
Viagra 100 mg im Preisvergleich: von €0.60 pro Tablette von €2.99 pro Tablette

Kaufen Viagra (Sildenafil Citrat)

Diese Erfindung gehört zum Gebiet der Medizin (insbesondere der Sexualpathologie) und betrifft die Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern. Viagra beinhaltet die Kombination eines PDE-5-Hemmers mit Papaverinhydrochlorid oder Pentoxifyllin. Dazu fügen sie den Hauptwirkstoff Sildenafil (50 mg) hinzu. Diese Methode verbessert die genitale Durchblutung und reduziert die Nebenwirkungen der Therapie durch die Verwendung kleiner Dosen von PDE-5-Hemmern.

Viagra ist ein Potenzmittel, das auf der ganzen Welt sehr beliebt ist. Der sexuelle Stimulator aktiviert den natürlichen Mechanismus der Erektion und ermöglicht es Männern, ihre intimen Probleme zu überwinden. Millionen von Männern haben durch dieses Medikament die Möglichkeit, eine intime Beziehung aufrechtzuerhalten.

Allerdings macht sich nicht jeder Mann die Mühe, die Anweisungen zu studieren. Die falsche Anwendung oder Dosierung von Viagra ermöglicht es Ihnen nicht, Ihr sexuelles Potenzial voll auszuschöpfen und kann Ihre Gesundheit gefährden. Im Folgenden beschreiben wir die Nuancen der Anwendung dieses Medikaments bei erektiler Dysfunktion.

Was ist eine genaue Dosierung?

Die Standarddosis für die meisten Männer beträgt 50 mg (eine halbe Tablette). Die Dosis kann reduziert oder abhängig von der körperlichen Verfassung sein. Die maximale Tagesdosis beträgt 100 mg. Die Mindestdosis von 25 mg wird für ältere Männer und Patienten mit nephritischen Erkrankungen oder Lebererkrankungen empfohlen.

Kaufen Viagra 25 mg

Die niedrigste Dosis von Sildenafil wird in den folgenden Fällen angewendet:

Unregelmäßige Potenzprobleme oder gelegentlicher Erektionsverlust beim Geschlechtsverkehr. Der Mann behält die Fähigkeit, Sex zu haben. Allerdings braucht er etwas Dope, nur um sicher zu sein.
Der Mann leidet oft unter den Nebenwirkungen von Viagra. Eine niedrige Dosierung von Viagra verschlechtert Ihre Gesundheit nicht und bleibt wirksam genug, um eine starke und stabile Erektion zu gewährleisten.
Der Mann hat eine leichte Leber- / Nierenfunktionsstörung. Um eine Verschlechterung der Gesundheit des Patienten zu vermeiden, verschreiben Ärzte in der Regel eine Mindestdosis Viagra.

Kaufen Viagra 50 mg

Viagra 50mg

Dies ist die optimale Dosierung von Sildenafil für Anfänger. Diese Wirkstoffmenge hat keinen signifikanten Einfluss auf den Körper, sondern bewirkt einen Blutfluss zum Penis, der für eine stabile Erektion sorgt. Abhängig von der Wirkung kann ein Arzt die empfohlene Dosis des Arzneimittels anpassen.

Viagra 50 mg ist nicht nur für Anfänger gedacht. Für viele Männer reicht diese Dosis Sildenafil völlig aus, um ein aktives Sexualleben zu führen.

Kaufen Viagra 100 mg

100 mg ist die maximale Tagesdosis von Viagra. Die wirksamste Variante des Arzneimittels wird zur Behandlung schwerer erektiler Dysfunktion eingesetzt, die durch Gefäßobstruktion oder psychische Probleme verursacht wird.

Viagra 100 mg sorgt für einen konstanten Blutfluss zu den Schwellkörpern des Penis und ermöglicht es Ihnen, sexuelle Störungen zu überwinden. Hohes Sildenafil führt in 80-85% der Fälle zu Ergebnissen.

Wie verwende ich den Potenzverstärker richtig?

Um die Wirkung von Viagra zu maximieren, sollten Sie die in der Anleitung angegebenen Einschränkungen und Richtlinien einhalten:
Jede Pille Viagra sollte mit viel Wasser eingenommen werden. Dies wird dazu beitragen, die Reizung der Schleimhaut der Speiseröhre zu vermeiden.
Die Einnahme von hohen Dosen von Sildenafil erhöht das Risiko von Nebenwirkungen. Daher sollten Sie nicht mehr als 100 mg des Arzneimittels pro Tag einnehmen.
Viagra kann nicht mit anderen potenzsteigernden Medikamenten kombiniert werden. Die gleichzeitige Anwendung von zwei ähnlichen Medikamenten führt zu einer ernsthaften Belastung des Herz-Kreislauf-Systems.

Viagra® kann mit jeder Art von Nahrung und Alkohol eingenommen werden. Eine große Menge Fett oder starke alkoholische Getränke (mehr als 200 g) verlangsamt jedoch die Wirkung des Arzneimittels auf die erektile Dysfunktion.

Sie sollten besonders auf die Verwendung von Medikamenten zur Potenzsteigerung achten. Männer mit leichter Nierenfunktionsstörung, Diabetes und anderen Erkrankungen benötigen wahrscheinlich eine reduzierte Dosierung von Viagra. Die Anwendung eines sexuellen Stimulans ist bei Patienten mit schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen, ausgeprägter Penisdeformation oder akuter Leberfunktionsstörung kontraindiziert.

Viagra, um sexuelle Leistungsangst loszuwerden

Wenn Männer Probleme mit einer Erektion haben, sind sie sich möglicherweise nicht sicher, ob sie jedes Mal Erfolg haben oder scheitern, wenn sie mit einer Frau ins Bett gehen. Allmählich kann eine solche leichte Erregung zu sexueller Leistungsangst werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Prozentsatz der Ausfälle deutlich höher ist.

Um Männern zu helfen, mehr Vertrauen in ihre männliche Kraft und ihre Möglichkeiten im Bett zu gewinnen, empfehlen Ärzte häufig die Einnahme von Viagra. Das Medikament fördert eine feste und dauerhafte Erektion und hilft Männern so, ihr Selbstvertrauen wiederzugewinnen und zwischen den Laken bessere Leistungen zu erbringen.

Da sie sicher sind, dass sie jederzeit eine Erektion bekommen können, beruhigen sich Männer, was auch ein großes Plus im Umgang mit sexueller Leistungsangst ist. Daher kann Viagra nicht nur für die körperliche Gesundheit, sondern auch für das emotionale Wohlbefinden hilfreich sein.

Vorzeitige Ejakulation kann mit Viagra behandelt werden

Zu frühes Ejakulieren ist ein Problem, das etwa ein Viertel der sexuell aktiven Männer betrifft. Die vorzeitige Ejakulation ist durch eine sehr kurze Zeit zwischen der Penetration und der Spermienabgabe gekennzeichnet (nicht mehr als 90 Sekunden).

Die Krankheit kann entweder primär oder erworben sein. Beide Arten des Problems können mit Hilfe von Viagra-Tabletten erfolgreich behandelt werden. Laut der klinischen Studie chinesischer Wissenschaftler ist Viagra® möglicherweise sogar wirksamer als einige Antidepressiva, die bei der Therapie des schnellen Höhepunkts eingesetzt werden.

Die Studie umfasste 180 Männer, die keine Probleme mit Erektionen hatten, aber an primärer vorzeitiger Ejakulation litten. Alle Teilnehmer wurden in drei Gruppen eingeteilt. Die Forschung dauerte sechs Monate mit den Kontrollpunkten nach drei und sechs Monaten Behandlung. Viagra zeigte die besten Ergebnisse mit 86, 7% Wirksamkeit im Vergleich zu 60% in der Gruppe, die ein Antidepressivum einnahm, und 45% in der Squeeze-Technik.

Es wird gesagt, dass Viagra® entweder allein oder in Kombination mit selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmern angewendet werden kann, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Viagra kann Prostataprobleme behandeln

Die Prostata ist eines der Schlüsselorgane im männlichen Urogenitalsystem. Deshalb kann ein entzündlicher Prozess in der Prostata jedem Mann viel Schmerz und Unbehagen bereiten. Zu den häufigsten Prostataproblemen gehören Prostatitis und benigne Prostatahyperplasie (BPH).

Manchmal können diese Zustände durch erektile Dysfunktion verschlimmert werden. Eine Kombination von Prostataerkrankungen mit schlechter Erektion kann auch zu sexueller Leistungsangst führen.

Viagra® kann mit jeder der Bedingungen umgehen. Wir haben bereits seine Wirkung auf die sexuelle Leistungsangst erwähnt. Wenn man über Prostatitis und BPH spricht, hilft das Medikament, das glatte Muskelgewebe der Prostata zu entspannen, wodurch der Harndurchgang erleichtert und die lästigen Manifestationen der Krankheiten verringert werden.